Handbuch der Somatovitaltherapie – jetzt als E-Book erhältlich

Dienstag, April 22nd, 2014
das Geheimnis der Somatovitaltherapie

das Geheimnis der Somatovitaltherapie

In dem “Handbuch der Somatovitaltherapie Teil 1″, beschreibt Prof. Klaus Jung die wissenschaftlichen Grundlagen und Wirkmechanismen der Somatovitaltherapie, bestehend aus Spirovital (Airnergy atmen), Gastrovital- (Airnergy aktiviertes Wasser trinken) und Dermovitaltherapie (Airnergy Stream). Eine vielversprechenden Basistherapie aus dem Bereich der Komplementärmedizin/ Naturheilverfahren, die bei nahezu allen chronischen Erkrankungen sinnvoll eingesetzt werden kann. Inzwischen vertrauen Therapeuten sowie Verbraucher aus rund 70 Ländern auf diese ganzheitliche Behandlungsmethode, die auf eine verstärkte Zufuhr von energetisiertem Sauerstoff setzt und damit körpereigene Regenerationsprozesse in Bewegeung bringen kann.

weiterlesen >>

Prof. Hademar Bankhofer im Gespräch mit Prof. Dr. Klaus Jung

Freitag, März 29th, 2013

Dermovital- Therapie Die neue Schmerz-Medizin der Zukunft Ein Gerät setzt mit aktiviertem Sauerstoff aus der Atemluft heilsame Energie frei.

Das Prinzip Airnergy

Freitag, September 10th, 2010

Bessere Sauerstoffverwertung für den Körper

Airnergy ist eine Atemluft-Therapie.
Airnergy Geräte sind seit dem Jahr 2000 auf dem Markt. Die moderne Airnergy-Kur wird unter anderem von Ärzten, Kliniken und Physiotherapeuten als Basistherapie angeboten, aber auch zum Anti-Aging und Wohlfühlen als Dienstleistung von innovativen Beauty-, Wellness-, Sonnen- und Fitness-Studios.

Airnergy gibt dem Körper Energie. Sie wird aus der Luft, genau genommen aus dem in der Atemluft enthaltenen Sauerstoff, gewonnen – und zwar ohne zusätzliche Sauerstoffzufuhr und ganz ohne Chemie. Airnergy wandelt den Luftsauerstoff in einem physikalischen Verfahren ähnlich der Photosynthese kurzfristig um, dadurch wird Energie frei, die von Wassermolekülen aufgenommen wird. Die energiereiche Luft, die wieder aus dem Gerät strömt, atmet der Nutzer ein.

Unser Körper braucht Sauerstoff – er ist die Energiequelle für zig-Billionen Zellen, unser Lebensmittel Nummer 1. Wenn wir älter werden, krank sind oder Umweltgifte uns schädigen, kann der Körper diesen lebenswichtigen Energielieferanten nicht mehr optimal nutzen. Was wir also brauchen, ist eine verbesserte Sauerstoffnutzung.

Wer Airnergy atmet kann fitter, konzentrierter und ausgeglichener sein. Kurz gesagt: Man fühlt sich in der Regel wohl und kann auch größeren Belastungen Stand halten.

Medical Wellness 1

Montag, August 23rd, 2010

Atmungsergänzung: Basistherapie für Gesundheit und Wohlbefinden

Der Deutsche Medical Wellness Verband hat mit dem Hennefer Medizintechnik-Unternehmen Airnergy seit Anfang des Jahres ein neues Mitglied. Es hat ein Verfahren entwickelt, mit dem der Organismus mehr Sauerstoff verwerten kann und das wegen seiner grundlegenden Bedeutung als Atmungsergänzung bezeichnet wird. Es fügt sich genau in den Bereich der medical wellness ein, denn es wirkt als echte Basistherapie, kann, analog zur Nahrungsergänzung, Mangelzustände ausgleichen, die Symptome vieler Erkrankungen mildern, das Hautbild verbessern und die Stimmung aufhellen.

Eine Erfolgsgeschichte

Die guten Erfahrungen, die Tausende von Anwendern mit Airnergy gemacht haben, die eindrucksvollen Ergebnisse wissenschaftlicher Studien und Patientenberichte haben dafür gesorgt, dass die Atmungsergänzung zur Erfolgsgeschichte wurde. Dabei ist die Nutzung keineswegs auf den medizinischen Bereich beschränkt. Im Gegenteil. Airnergy ist alltagstauglich und kann nur Jedem empfohlen werden, dem seine Gesundheit und sein Wohlbefinden am Herzen liegen. Es sind deshalb nicht nur zahlreiche Arztpraxen und Kliniken, sondern Wellness-Hotels und Spas, auch andere große Hotels wie das Burj al Arab in Dubai, dazu große und mittlere Unternehmen, die etwas für ihre Mitarbeiter tun wollen und natürlich Privathaushalte, in denen die aktenkoffergroßen Airnergy Geräte zu finden sind. Wer ein Mittel zur Kundenbindung sucht, wer einen Teil seiner Kosten refinanzieren will: Mit Airnergy ist das problemlos möglich.

COPD – Energetisierung der Atemluft – auch bei COPD?!

Donnerstag, April 8th, 2010

Wörtliche Wiedergabe der eigenen Erfahrung mit Spirovitalisierung (hier: Airnergy®) nach 24 Tagen bei 2 x 30 min täglicher Anwendung:
„… seit Beginn der Anwendung habe ich noch keine Ozontherapie gebraucht … meine paO2-Werte liegen konstant, auch bei wiederholter Messung, über 70 mmHg, zuletzt bei 72 mmHg, mein FEV1-Wert um 40 % … eine Woche nach Anwendungsbeginn konnte ich Silicea D6 zum Entschleimen absetze … durch die tägliche Nutzung des Spirovitalisierungsgeräts entschleimt meine Lunge auf eine nie gekannte Weise …

prof-jung-COPD-PDF

weitere Infos >>

Atmen bestimmt unser Leben

Mittwoch, November 4th, 2009

Unsichtbares Lebenselixier nun besser verwertbar

Was wir nicht sehen, hält uns am Leben: Luft. Im Gegensatz zum Essen oder Trinken, auf das wir Tage verzichten könnten, müssten wir ohne Sauerstoff nach wenigen Minuten sterben. Luft ist für Menschen so selbstverständlich, dass verblüffend wenig darüber nachgedacht wird. Dabei verbirgt dieses Naturelement wie kein vergleichbarer Stoff enorme Reserven für Gesundheit, Wohlbefinden und Schönheit. Mit zunehmendem Alter, bei Erkrankungen und Stress sowie aufgrund wachsender Umwelt- und Alltagsbelastungen verliert der Organismus zunehmend die körpereigene Fähigkeit, den Luftsauerstoff optimal aufzunehmen (Utilisation).

Ein Erwachsener atmet in Ruhe 14 bis 18 Mal in der Minute. Damit ergeben sich mehr als 20.000 Atemzüge pro Tag. So nimmt er je Atemzug rund 0,5 Liter, an einem Tag rund 12.000 Liter auf. Bei 21 Prozent Luftsauerstoffanteil der Atemluft atmet der Mensch so rund 2.500 Liter des wichtigsten Lebens- und „Heilmittels“ ein und überwiegend wieder aus. Der Organismus kann von dieser Menge etwa 500 Liter in Energie umwandeln. Das entspricht etwa 25 Prozent der aufgenommenen Menge! 75 Prozent des Luftsauerstoffs werden unverwertet wieder ausgeatmet. Der Mensch ist demzufolge ein relativ schlechter Atmer. Dem Organismus zusätzlichen Sauerstoff anzubieten, wie es bisherige Sauerstoff-Therapien machen, hat deshalb – ausgenommen in der Notfall- und Intensivmedizin – nicht immer Sinn. Es gilt, den Körper in seiner Fähigkeit zu unterstützen, das Lebenselixier besser zu verwerten. Das kann schon durch Atmen „aktivierter“ Luft erreicht werden. In der Natur aktiviert das Blattgrün der Pflanzenwelt durch die Photosynthese diese dann für Menschen besser verwertbare Luft.

Balbir Singh, der langjährige Physiotherapeut und persönliche Betreuer von Michael Schumacher, arbeitet heute für das Formel 1 Team Force India. Der Airnergy Botschafter sagt aus eigener Überzeugung:
„Airnergy ist für mich wie Naturdoping*.“
* Die NADA (Nationale Anti-Doping-Agentur) hat, anders als bisherige Sauerstofftherapien, Airnergy + aufgrund der einzigartigen Wirkungsweise als erlaubte Methode eingestuft.

“Airnergy” aus Hennef sogar bei der Formel 1 im Einsatz

Samstag, Oktober 31st, 2009

Sowie die Solarzelle umweltschonende Energie in die Steckdose liefert, so soll ein Gerät aus Hennef ohne Risiken und Nebenwirkungen und ohne den Zusatz von Fremdsubstanzen Energie für den menschlinchen Organismus liefern. Einfach ausgedrückt, lässt sich die innovative Technologie des Airnergy-Geräts am besten so erklären: Es wird aus der normalen Umgebungsluft aktivierter Luft-Sauerstoff erzeugt, dessen Energie mit Hilfe der Luftfeuchtigkeit in den Körper gelangt und dort eine verbesserte Sauerstoffnutzung bewirkt.

Balbir Singh
Rennsport-Physiotheraupueth und ehemaliger Schumi-lntimus Balbir Singh setzt sich selbst regelmäß an die Luft-Tankstelle. Während man aktivierten Sauerstoeff einatmet kann man am PC arbeiten telefonieren oder viele andere Dinge erledigen.

Bioluft zum Einatmen

Samstag, Oktober 24th, 2009

Atmungsergänzung: Eine neuartige Therapieform setzt sich durch

Die positive Wirkung auf das körperliche Wohlbefinden der in Deutschland erstentwickelten Atmungsergänzung wird von Medizinern und Wissenschaftlern immer häufiger bestätigt. Rund 500 Ärzte und Therapeuten, alleine im deutschsprachigen Raum, setzen bereits auf die kleinen Energietankstellen, die einen natürlichen Prozess aus der Fotosynthese technisch nachstellen.

Neben den bekannten Medikamenten und Therapien fallen neue Methoden auf, um dem Körper täglich frische Energie zuzuführen. Hier, neben der – von Experten oft kritisch gesehenen – Möglichkeit der „Nahrungsergänzung“, insbesondere die neue Atmungsergänzung, in medizinischen Kreisen auch Spirovital-Therapie genannt. Sie bietet das Potenzial, den menschlichen Körper auf sanfte Weise mit mehr Energie zu versorgen und somit Regeneration und Wohlbefinden deutlich zu fördern.

Das Prinzip ist so einfach wie wirkungsvoll
Die Entwickler behaupten, dadurch eine Art Wald-, Berg- oder Seeluft in potenzierter Konzentration an nahezu jedem Ort der Welt einatmen zu können. Das Prinzip sei so einfach wie wirkungsvoll – und zwar für den gesamten Körper. Denn jede der bis zu 100 Billionen Körperzellen eines Menschen profi tiert, wenn die körpereigene Sauerstoffverwertung gesteigert werden kann – ohne jedoch, wie bei bisherigen Methoden, mehr Sauerstoff dem Körper anzubieten. Denn rund drei Viertel des eingeatmeten Luftsauerstoffs, der in der Luft zu etwa 21 % enthalten ist, atmet man unverwertet wieder aus. Ein Grund, warum Mund-zu-Mund-Beatmung möglich ist. So ist es nicht verwunderlich, dass sich viele Menschen nun die Atmungsergänzung als ergänzende Basistherapie zunutze machen. Weit über 500 Ärzte und Heilpraktiker allein in Deutschland bieten die Atmungsergänzung ihren Patienten als Grundversorgung an und auch die Kunden von Wellness-Instituten und Fitness-Studios kennen und schätzen die Wirkung von Airnergy, so der Name. Auch Spitzensportler und Manager nutzen die Atmungsergänzung, um schneller regenerieren und somit effektiver trainieren oder arbeiten zu können.