AMG Mercedes DTM-Werksfahrer starten mit Airnergy

Samstag, Mai 12th, 2012

Der Österreicher, Toni Mathis,Mercedes AMG DTM Airnergy ist seit mehr als 20 Jahren auch der Physiotherapeut auf den die AMG Mercedes DTM-Mannschaft vertraut. Er ist vor allem für die Fitness, die Leistungsfähigkeit, die Regeneration und dasWohlbefinden der derzeit 8 Werkspiloten sowie einiger Funktionäre verantwortlich. Vielseitig erfahren und aufgeschlossen für innovative, naturheilkundliche sowie komplementär-medizinische Methoden, hat er nach den erfreulichen Ergebnissen und Erfahrungen mit Airnergy bei seinen Anwendern aus dem Leistungssport sowie dem Topmanagement nun offiziell dafür gesorgt, dass die DTM-Fahrer bei AMG Mercedes sowie die Teammitglieder regelmäßig neue Kraft durch Airnergy Atmen tanken können und darauf als legale Methode zur Steigerung ihrer Kondition, Konzentration und Regeneration setzen.

„Nach meiner 2-jährigen Testerfahrung, die ich selbst mit Airnergy und in meiner Praxis machen konnte, bin ich komplett überzeugt, dass Airnergy eine hilfreiche Therapie für meine Mercedes DTM-Fahrer ist. Wir kämpfen hier um hundertstel und tausendstel Sekunden und nicht mehr ums Ranking. Wir tun für den Piloten alles, damit sein Energiehaushalt wirklich stimmt, dass er frisch und entspannt ist, dass er schnell regenerieren und sich vorher energetisch aufladen kann, denn wie wir wissen – ohne Sauerstoff geht gar nichts. Ich glaube es ist für unseren Erfolg sehr wichtig, dass uns Airnergy diese Saison zur Verfügung steht.“

Mehr Informationen zu den Vorteilen und Einsatzmöglichkeiten von Airnergy im professionellen Motorsport finden Sie hier:
www.airnergy-motorsport.com

Herzratenvariabilität (HRV)

Montag, März 12th, 2012

Das Umschalten von Arbeits- und Entspannungsnerv ist gestört

Der Begriff Herzratenvariabilität (HRV) beschreibt die Fähigkeit des menschlichen Körpers den zeitlichen Abstand zwischen zwei Herzschlägen zu variieren. Dies ist besonders wichtig, da der Körper durch die Variabilität der Herzschläge in der Lage ist, sich auf die jeweilige Situation und Anforderungen (z.B. Ruhe, Stress, Sport etc.) einzustellen. Der chinesische Arzt Wang Shuhe erkannte bereits im 3. Jahrhundert nach Christus, dass eine regelmäßige, d. h. nicht mehr variable Herzfrequenz zum Tode führen kann. Anhand der HRV kann man Rückschlüsse auf den allgemeinen Gesundheitszustand, Vitalität und Leistungsfähigkeit ziehen.

Weitere Informationen zu HRV finden Sie hier:
www.airnergy.com